Das 28-köpfige Team aus Bundestrainern, Sportlern und Physios ist am vergangenen Samstag die Anreise nach ins spanische Pamplona angetreten. Nach 2 stündigem Flug verlief diese tatsächlich ohne kleine und große Kathastrophen, alle Mitreisenden konnten pünktlich Ihr Gepäck in Empfang nehmen, sind gesund und motiviert.

Bis zum Beginn der europäischen Titelkämpfe am 26.08.19 stehen nun zunächst Bahngewöhnung, gemeinsame Trainingseinheiten, aber auch Mannschaftsausflüge auf dem Programm. Aufgrund der noch vorhandenen Bahnsperrung musste die Mannschaft zu Wochenbeginn zunächst auf den Straßenkurs ausweichen. Der Belag jedoch ist ganz gut zu fahren, lediglich die Kurven waren wohl gewöhnungsbedürftig. Vom Straßenkurs selbst sind ca. 1km entfernt die deutschen Appartments gelegen, zur Bahn hingegen sind lediglich ca. 6km zu bewältigen. Kurze Wege sind dabei in jeglicher Hinsicht perfekt fürs gesamte Team.

Pamplona im Übrigen bekannt durch den jährlichen seit Mitte des 19. Jahrhunderts ausgetragenen Stierlauf, welcher vor allem außerhalb Spaniens mittlerweile kontrovers kritisiert wird. #teamd nutzte die Gelegenheit, mal einen Blick in die berühmte Stierkampfarena zu werfen. Beeindruckend, welche Kulisse die Mannschaft hierbei erleben konnte und vor allem welch Siegeswille die Mädels in roten T-Shirts bewiesen ;o)

Die Zeitraum bis zur Eröffnungsfeier wird stetig kleiner, wer weiß, die Aufregung und Erwartungen der Athleten wahrscheinlich größer ;o) Wir werden euch auf dem Laufenden halten, sobald uns weitere News aus Pamplona erreichen.

P.S. Auch auf dem DRIV-Speedskating-Instagramaccount haben die Juniorenladies heute begonnen, eine Altersklassentagesberichterstattung zu erstellen. Schaut doch mal rein!