Mit Abschluss der EM und Team DM ist es leiser bei Deutschlands Speedskatern geworden. Im Zuge dessen möchten wir zugleich über den Abschluss der Europameisterschaft in Pamplona berichten. Nach fünf Bronzemedaillen durch Franzi, Leonie, Timo, Teo, Josie, Laethisia und Ron krönte Felix das Marathonrennen der Aktiven Herren mit Gold.

Rang Acht im Medaillenspiegel jedoch zeigte deutlich, dass Sieben weitere europäische Nationen in diesem Jahr uns deutlich überlegen waren. Vor allem die Langstreckenentscheidungen ließen Luft nach oben, wenn doch alle mitgereisten Athleten voll motiviert Ihr Bestes gaben. Italien (55 Medaillen) und Spanien (44 Medaillen) bewiesen einmal mehr Ihr Weltklasseniveau. Für #teamd gilt es nun, Hausaufgaben zu machen, vielleicht den einen oder anderen Weg neu auszurichten und zugleich gestärkt zurück zu kommen.


Ein besonderer part im Übrigen auch, dass alle Athleten mit einer eigenen Trinkflasche ausgestattet wurden, welche vor Ort beliebig nachgefüllt werden konnte. Ein neuer, wie wir finden nachhaltiger und wichtiger Beitrag zum Thema Umweltschutz auch innerhalb unseres Sports. Wer weiß, durchaus eine tolle Idee für künftige Wettbewerbe in Deutschland...

Die Ergebnisse im Überblick:
Gold:
42 km Felix Rijhnen

Bronze:
100m Ron Pucklitzsch
500m Laethisia Schimek
500m Teamsprint Franziska Petry + Leonie Imhof
500m Teamsprint Timo Lehnertz + Teo Fischer
42 km Josie Hofmann

Medaillenspiegel:
1. Italien
2. Spanien
3. Belgien
4. Frankreich
5. Portugal
6. Niederlande
7. Tschechien
8. Deutschland