Im Rahmen des DRIV-Bundestages wurden am vergangenen Wochenende die langjährigen Speedskatingfunktionäre Sylvia Ordowski, Willy Ruygh und Henning Roos mit der goldenen und silbernen Ehrennadel ausgezeichnet.

      

 v.l.n.r.: Sylvia Ordowski, Henning Roos, Willy Ruygh

Sylvia begleitet bereits viele Jahre als Gründerin, Sportwartin und aktuell als 2. Vorsitzende die Interessen des IC Hannover. Die Geschicke der Sparte IFS werden von ihr als 1. Vorsitzende im niedersächsischen Landesverband seit 2007 geführt. Den Posten übernahm sie nach einem Abendgespräch auf der "Deutschland" (Segelschulschiff), wo die Weser- Inline-Tour Teilnehmer übernachteten und der mit ihr ausgezeichnete Lehrwart Willy Ruygh auf die damalige Situation im Verband aufmerksam machte, da die Sparte ohne 1. Vorsitz war. Die Sparte IFS im nieders. Rollsport- und Inlineverband wird seither durch die älteste Rennserie NordCup und den regelmäßigen Trainerausbildungsangeboten geprägt. Auch der aktive Teil darf bei Sylvia nicht fehlen .... ob im Aufgebot der Nationalmannschaft noch bis vor 3 Jahren oder in den nationalen Meisterschaften und Cup - Rennen als Masterssportlerin ist sie auch erfolgreich auf Skates unterwegs.
 
Henning fungiert seit 2017 als stellvertretender Vorsitzender der SK Speedskating und seit vielen Jahren als Landesfachwart des RIV Nordrhein-Westfalen. Henning engagiert sich darüber hinaus auch als Schiedsrichter bei den Special Olympics und begleitete zum Beispiel als Schiedsrichter im Jahr 2019 das Team Deutschland nach Abu Dhabi. Aufgrund seines umfangreichen Fachwissens kümmert er sich auch um die Fortschreibung der Nationalen Wettkampfordnung und ist als Ressortleiter für das Veranstaltungsmanagement auch erster Ansprechpartner für die Organisation und Durchführung Deutscher Meisterschaften.
 
Willy setzt sich als Vereinsgründer und 1. Vorsitzender des Emsland Inline e. V seit 2005 für das Inlineskaten in Lingen und Umgebung ein. Auf seinen Fahnen steht Inlineskaten für die ganze Familie. Mit seiner Initiative einer Inlineskatebahn in Lingen vor ein paar Jahren hatte er seinem Engagement eigentlich schon die Krone aufgesetzt. Dennoch ist Willy Ruygh unermüdlich, regelmäßig im Landesverband seit 2006 Traineraus- und Fortbildungen zu organisieren und durchzuführen. Auch das Qualitätssiegel für Vereine wurde durch ihn erarbeitet. Der Sport steht auch bei ihm noch im Vordergrund ... für persönliche Ziele und die eigene Fitness.
 
Für hervorragende Verdienste um den deutschen Roll und Inlinesport sagen wir DANKE in Gold und Silber.