Projektcoach Jan Wolf, DRIV-Athletin Angelina Otto (beide Gera)

Während der Weltmeisterschaft im Sommer diesen Jahres qualifizierte sich die aus Gera stammende Juniorensportlerin Angelina Otto für die olympischen Jugendspiele in Buenos Aires. Für den deutschen Speedskatingsport eine wichtige Bühne, die Zukunft unserer Lieblingssportart aktiv mit zu beeinflussen.

Mit unserem deutschen männlichen Teamleader Jan Martin Mende verpassten wir nur denkbar knapp trotz seines Vizeweltmeistertitels die Quali für die YOG bei den Herren.
Gemeinsam mit Projektcoach Jan Wolf steckt das Team D aktuell inmitten der Reise-und Rennvorbereitungen. Vergangene Woche erfolgte die Einkleidung und Vorstellung aller deutschen Teilnehmer durch den DOSB und Ausstatter Adidas. Neben der DOSB-Kleidung erhielt Angelina ebenfalls das neue Rennoutfit des DRIV.

Designerin Sabrina Rossow leistete optische Höchstleistungen, an den kurz-und langärmeligen Rennanzügen kommt zukünftig kein Blick mehr vorbei. Eine geniale Kombination aus Trendfarben und Schwarz/ Rot/ Gold.

Die Werbekampagne des DOSB "Merk Dir mein Gesicht" kann von allen DRIV-Fans über die sozialen Netzwerke Instagram und Facebook tagaktuell verfolgt werden.

Uns erreichte ebenso ein erster Blick auf die neue Speedskatebahn aus Argentinien. Der blaue Vesmaco-Belag ist den deutschen Speedskatern bereits aus Zandvoorde und Heerde hinreichend bekannt. Nun heißt es für Angelina und Jan, neben den letzten Trainingsvorbereitungen auch die richtige Rollenauswahl zu treffen.

Wir wünschen beiden nun maximale Gesundheit für die letzten 2 Wochen Vorbereitung in Deutschland.

offizieller Link der world-skate-Homepage:  www.worldskate.org/speed/about/bulletins/category/286-yog-beunos-aires-2018.html

die neuen Rennanzüge im Deutschland-Design

 

Speedskatingbahn in Buenos Aires