Wieder hat der SSC Köln ein wichtiges Etappenziel auf dem Weg zum Bau seiner speziellen Sportstätte für Inline-Skater erreicht. Als letztes von drei entscheidenden politischen Gremien gab nun auch der Finanzausschuss des Rates der Stadt Köln ohne Gegenstimmen sowie Enthaltungen sein Okay zur Freigabe und Gewährung einer städtischen Beihilfe zur Errichtung der Speedskating-Anlage auf der Bezirkssportanlage im Stadtteil Köln-Weidenpesch.


Zuvor hatten bereits, ebenfalls einstimmig, der Sportausschuss des Rates sowie die Bezirksvertretung des Stadtbezirks Köln 5 (Nippes) der Auszahlungsermächtigung zugestimmt. Nun müssen mit dem Sportamt und der Kämmerei der Stadt Köln das Finanz-Procedere abgestimmt und mit einem Generalunternehmer das Durchführungs-Procedere vereinbart werden. Der SSC Köln sieht, vorausgesetzt, dass kein krasser Wintereinbruch Probleme mit sich bringt, die Nutzungsfreigabe der Inline-Skating-Bahn im Mai 2020 als realistisch an.

Quelle: Geschäftsstelle Speed Skating Club Köln 1998 e.V., Vorsitzender Hanspeter Detmer