20.Juli - Tag der Eröffnung

Nach langem Hin und Her gab es doch noch Karten für die offizielle Eröffnungsveranstaltung der 10.World Games im polnischen Wroclaw. Also nicht wie hinein in das Stadion, in dem es auch bald mit dem Einmarsch der über 100 Nationen los gehen sollte. Von Albanien bis hin zum Gastgeberland Polen, das natürlich mit der zahlenmäßig größten Vertretung einmarschierte. Die großen Sportnationen, wie China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Russland und die USA waren auch mit vielen Sportlern beim Einmarsch vertreten. Aber auch kleinere Sportnationen, wie Fidschi, die Mongolei und die Britischen Jungferninseln waren mit ihren Sportlern präsent. Andere kleinere Nationen glänzten jedoch durch Abwesenheit, hier übernahmen dann die Volontäre die Rolle des Fahnenträgers.

Mareike Thum trägt die deutsche Fahne ins Stadion

/>


Die deutsche Fahne wurde jedoch von einer Inline-Speedskaterin ins Oval getragen.Eine große Ehre für die 26-j#hrige Darmstäterin und auch eine große Wertschätzung des Deutschen Rollsport- und Inline-Verbandes. Und mit Sicherheit auch ein besonderes Erlebnis in der sportlichen Karriere von Mareike Thum.
IOC-Präsident Dr. Thomas Bach wünschte den Zuschauern auf polnisch zunächst einen "Guten Abend", dann eröffnete er die 10.World Games offiziell. Bunte Showteile aus Musik und Tanz rundeten die Eröffnungszeremonie ab.
Bleibt mir noch, ein Fehler des ersten Berichtes über die World Games zu berichtigen. 1989 gewann in Karlsruhe bekanntlich Anne Titze Silber im 300 m-Einzelsprint. Doch schneller als Anne Titze war noch die unvergessene Barbara Fischer. Barbara Fischer gewann somit 1989 die erste Goldmedaille der deutschen Rollschnellläufer bei den World Games.