Jan Martin sprintet über 1.000m zu Silber!

Der Jubel von Mareikes vergoldetem Vortag kannte noch gar kein Ende, zak, wird die 1k Distanz zur Paradestrecke der deutschen Speedskater. In einem taktisch klugem Rennen gewinnt unser Junior und Teamleader des Projektes youth olympics 2018 die Silbermedaille hinter dem Koreaner Cheon und vor dem Italiener Maiorca. Jan Martin krönt damit am 2. Wettkampftag der Weltmeisterschaft sein letztes Juniorenjahr, sammelt zugleich wichtige Punkte für die Qualifiaktion zur Jugendolympiade in Buenos Aires.


Mareike bestätigt Ihre gute Form mit Rang 5 im kombinierten Punkte-/ Ausscheidungsrennen über 10k. Mit 6 erreichten Punkten trennen sie gerade mal zwei Punkte von Rang 3, welchen sich die Columbianerin Viveros sicherte. Arias und Lollobrigida fahren ein überragendes Rennen, beide sichern sich Gold und Silber. Mitfavoritin Sandrine Tas wird Vierte.

Simon patzt über 500m, erwischt einen schlechten Start gegen De Souza aus Frankreich und Kim aus Korea. Trotz höchster Aufmerksamkeit in jeder Kurve und jeder Gerade gelingt es Ihm nicht mehr, auf den 2 Platz einzulaufen, um sich so fürs 500m Halbfinale zu qualifizieren. Simon beendet das Rennen mit Rang 8 der Aktiven Herren. Es siegen Causil Rojas (COL) vor Estrada (COL) vor De Souza (FRA).

Am morgigen 3. Wettkampftag erwarten wir die 5k Ausscheidungsrennen aller Altersklassen, sowie die begerten Staffelentscheidungen, bei welchen die deutschen Athleten in der Vergangenheit immer wieder Ihre geschlossene Mannschaftsstärke beweisen konnten.

Weitere Ergebnisse der deutschen Athleten in der Übersicht:

5. Platz Marieke Thum (10k Punkte/ Ausscheidung)
8. Platz Simon Albrecht (500m + D)
11. Platz Angelina Otto (1k)
20. Platz Felix Rijhnen (10k Punkte/ Ausscheidung)
20. Platz Sabine Berg (10k Punkte/ Ausscheidung)
26. Platz Patrick Reuther (10k Punkte/ Ausscheidung)
27. Platz Leonie Imhof (1k)
28. Platz Stefan Emele (500m + D)
38. Platz Luca Berti (1k)