Zweimal jährlich tagt die Sportkommission Speedskating (SK), um aktuelle und geplante Projekte innerhalb der Landesverbände zu besprechen und abzustimmen. Die aktuelle Herbst SK ist für den 07.-08.12.19 anberaumt, Einladungen hierfür wurden am 27.09.19 allen Landesverbänden zugestellt.

 
Der Umzug der DRIV Geschäftsstelle von Heroldstatt nach Frankfurt wurde Ende Juli 2019 vollständig abgeschlossen. Neben dem Umzug der Geschäftsräume wurde ebenfalls ein personeller Wechsel vollzogen. Der langjährige Sportdirektor Helmut Hilsenbeck wurde zum 01.08.19 in den verdienten Ruhestand verabschiedet.

In den vergangenen 10 Jahren hat sich der Speedskatingsport in Sachen Bahnbau stetig entwickelt. Mit Geisingen 2009, Halle Saale 2015, Großbettlingen, Eckernförde und Kornwestheim 2017 seien nur einige Bahnen benannt, welche neu gebaut wurden. Arnstadt, Gera, Eisenach, Erfurt, Jüterbog, Berlin, Anklam, Darmstadt, Groß-Gerau, Homburg, Heide, Dessau, Leipzig, Großenhain und Meißen gibt es viele weitere Anlagen, welche bereits seit vielen Jahren durch die ansässigen Vereine aktiv genutzt werden.

Entgegen der Sensibilität des Themas ist es wichtig geworden, aufzuklären, zu unterstützen, zu beraten. Die Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung des sexuellen Kindesmissbrauchs in Deutschland hat mit einer Pressemitteilung ihren „Sport-Aufruf“ gestartet. Eine vom DOSB und der Deutschen Sportjugend unabhängige Aktion, welche auch wir als SK Speedskating unterstützen möchten.

„Die zwei Wochen Abu Dhabi waren das Beste in meinem Leben“, schreibt Alessandro Gambuzza kurz nach seiner Rückkehr. Gemeinsam mit 162 Athletinnen und Athleten aus Deutschland reiste der Roller Skater zu den World Summer Games von Special Olympics. Die vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) offiziell anerkannte Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung war erstmals mit ihren Weltspielen im arabischen Raum. Im Jahr 1968 durch Eunice Kennedy-Shriver, einer Schwester von US-Präsident John F. Kennedy ins Leben gerufen, ist Special Olympics heute mit nahezu 5 Millionen Athleten in 170 Ländern vertreten.
Das Ziel von Special Olympics ist es, Menschen mit geistiger Behinderung durch den Sport zu mehr Anerkennung, Selbstbewusstsein und letztlich zu mehr Teilhabe an der Gesellschaft zu verhelfen. Special Olympics Deutschland versteht sich gemeinhin als Inklusionsbewegung.

Unterkategorien