Cadetten-challenge 2021

Traditionell findet während des internationalen Flandern Grand Prixs (Belgien) die Cadettenchallenge für Europas beste Nachwuchstalente statt. Deutschland war Mitte August wie gewohnt mit einer starken Nationalauswahl vertreten und wurde durch die Cadettenbundestrainerin Sandra Oussaifi betreut. Nach dem Europacup in Wörgl wurden folgende #rolltalente nominiert:

Paul Schneider (Gettorfer TV)
Elias Pescheck (Hallescher ISC)
Niklas Kubik (Fläming Skate)
Carlos Pereira (ERSG Darmstadt)
Samuel Stirnat (ERSG Darmstadt)
Maurice Marosi (Speedteam Bodensee)
Manuel Eppinger (Großbettlingen)
Janek Weber (Celle)
Eric Brehme (TSSC Erfurt)

Isabell Fuchs (BG Groß-Gerau)
Lina Schumann (RSV Gera)
Lena Majewska (arena geisingen)

Für alle deutschen #rolltalente hieß es, nach fast zwei jähriger Wettkampfpause wichtige Rennerfahrungen mitnehmen. Bei den Jungen haben Maurice Marosi und Manuel Eppinger gezeigt, dass in den kommenden Jahren mit viel Motivation und Verletzungsfreiheit so einiges möglich sein wird. Beide bewiesen eine sehr gute Form auf der Sprintdistanz über 500 m. Maurice sicherte Sich Rang 2, Manuel holte Rang 4. Im 200 m Einzelsprint glänzten beide auf dem Podium, Silber und Bronze für die beiden starken deutschen #rolltalente. Maurice gelang es übrigens auch, auf den langen Strecken unter die besten zehn Europäer zu laufen.

Samuel Stirnat und Carlos Pereira lieferten ihr bestes Einzelergebnis mit Rang 11 und 13 über 500 m. Beide Sportler gehören dem jüngeren Cadettenjahrgang an und wer weiß, vielleicht gelingt es beiden, im nächsten Jahr eine Top-Ten-Platzierung zu erreichen.
Auch Eric Brehme und Niklas Kubik konnten als jüngerer Jahrgang deutlich auf sich aufmerksam machen. Beide absolvierten ihren ersten Europacup an diesem Wochenende.

Die Langstreckenasse Elias Pescheck, Janek Weber und Paul Schneider glänzten mit Bestplatzierungen im 3 k Punkterennen. Die Plätze 8, 16 und 17 standen am Ende der Wettbewerbe für sie in der Ergebnisliste.

Die Mädels um Lina Schumann, Isabell Fuchs und Lena Majewska waren zwar zahlenmäßig deutlich geringer vertreten, als die deutschen Herren, dennoch nicht weniger erfolgreich. Mit drei Top-Ten-Platzierungen bewies Isabell eindrucksvoll, das sie zu den besten Nachwuchseuropäerinnen gehört. Lina und Lena nahmen wie ihre Teamkollegen Eric und Niklas erstmals an einem Europacup teil. Beiden Mädchen gelang es, im schnellen A-Finale das hohe Tempo der Konkurrenz mitzugehen.

Alle haben eindrucksvoll bewiesen, dass sie zu den Besten deutschen Nachwuchsskatern gehören. Liebes #teamd, wir gratulieren euch herzlich und freuen uns auf die Zukunft mit euch #driv #rolltalenten.

Foto: Andreas Ratzke