Ja, sie lebt noch. Die schon fast tot gesagte Deutsche Team-Meisterschaft konnte am 7./8.September in Gera erfolgreich wiederbelebt werden.

Fast 150 Sportler aus sechs Landesverbänden traten am Samstag auf der 200 m-Bahn in der Teamverfolgung, im Teamsprint und in der Mixedstaffel an. Zunächst gute Witterungsbedingungen sorgten für optimale Bedingungen und für viele spannende Rennen. So war die Begeisterung bei den Sportlern und Betreuern durch die vielen Anfeuerungsrufe nicht zu überhören. Die Teamverfolgung musste aufgrund technischer Probleme an einer der beiden Zeitmessanlagen etwas verspätet beginnen, zum Glück waren die Probleme aber schnell behoben. In den Hauptklassen gab es bei den Damen und bei den Herren jeweils die gleiche Reihenfolge: Thüringen siegte vor Sachsen-Anhalt und vor Bayern. Während sich bei den Jugend-/Kadetten-Damen auch die Sportlerinnen aus Thüringen durchsetzen konnten, ging der Sieg bei den Herren in dieser Kategorie an Sachsen-Anhalt. Das Trio aus Sachsen-Anhalt sollte bei den Meisterschaften noch mehrmals ganz oben auf dem Podium stehen. Die Mastersrennen waren dann fast vollständig in bayerischer Hand. Bayern siegte bei den Herren und in der Mixedwertung. Bei den Damen ging das Meisterschaftsgold nach Thüringen.

Der "Goldene Inliner" geht nach 4 Jahren wieder nach Groß-Gerau

Nachdem der RSV Blau-Weiß Gera von 2015 bis 2018 viermal in Folge den "Goldenen Inliner", die Trophäe für den erfolgreichsten deutschen Verein bei den Deutschen Meisterschaften, gewinnen konnte, gab es diesmal einen Wechsel an der Spitze. Blau-Gelb Groß-Gerau hatte 2014 zuletzt in dieser Wertung triumphiert und konnte nunmehr den Pokal in die hessische Speedskate-Hochburg zurückholen.

Mit 109 Punkten konnte Dauerkonkurrent Gera (95,75 Punkte) relativ souverän auf den 2.Rang verwiesen werden. Den 3.Platz erkämpfte sich in dieser Wettkampfsaison der SC DHfK Leipzig.

Insgesamt konnten 2019 56 deutsche Vereine Medaillen bei den Deutschen Meisterschaften gewinnen, im Vorjahr waren es 57, also nur unwesentlich mehr.

Die Ergebnisse sind hier zu finden.

Foto: Sascha Hagemann (SCC Skating Berlin)

DM Marathon in Bennigsen (Springe)

Im Rahmen der 15. InlineSkateDays in Bennigsen (Springe) fanden in diesem Jahr die Deutschen Marathon Meisterschaften statt.
Im Jahr vor der Masters-Europameisterschaft hier ein guter Test für Veranstalter und alle Masters-Sportlerinnen und –Sportler.
Bei hochsommerlichen Temperaturen (30 Grad im Schatten) war es für alle Sportler eine große Herausforderung, die vier Runden auf dem 11km langen Rundkurs, zu bewältigen.
Es war durchaus verständlich, dass der eine oder andere Sportler das Rennen wg. der zu großen Hitze vorzeitig beendet hat.

Im Zielsprint der Herren kam es zu einem Vereinsduell der beiden Starter von Blau-Wieß Gera, dass Tobias Hecht knapp vor Nils Fischer für sich entscheiden konnte.
Dritter wurde Patrick Täubrecht vom SC DHfK Leipzig.
Bei den Damen hatte sich Anna Sänger (Blau-Weiß Gera) kurz vor dem Ziel von Karolina Kessler (LC Solbad Ravensberg) und Inka Paulisch (TV Sprötze) absetzen können und wurde Deutsche Meisterin.

Nur wenige Tage nach der erfolgreichen WM in Barcelona trafen sich die DRIV Nationalmannschaftsportler des A/B Kaders Speedskaten zur isokinetischen Kraftdiagnostik an der Sporthochschule Köln. Unter der Testleiterin Frau Dr. Engelmeyer wurden zahlreiche speziell auf die Sportart abgestimmte Tests ausgeführt. 8 Sportler nahmen an den 2 Testtagen teil. Im Regelfall werden von dem wissenschaftlichen Testteam 5 Sportler in 3 Stunden getestet. Der Test für die Skater hatte aber einen Belastungsumfang in Höhe von 5 Stunden für 3 Sportler. Entsprechend erschöpft waren unsere Sportler nach dem Test.

Am 07. und 08. September finden in in Gera die Deutschen Teammeisterschaften 2019 statt.

Im Rahmen des Wettkampfwochenendes findet auch der Ostthüringische Halbmarathon und Wettkämpfe im Rahmen des SaThü-Cups statt.

Die Ausschreibungen, einen vorläufigen Ablaufplan und die Meldedateien für die DM Team findet ihr hier.

Henning Roos
Ressort
Veranstaltungsmanagement